Nachlese vom Wochenende 12./13.03

von

Doris Breuer

14.3.2022

🦫 14:10 mag auf den ersten Blick vielleicht nicht nach viel aussehen, doch angesichts des Pechs beim Torabschluss, das unsere Mädels der B-Jugend gegen die SSV Schrobenhausen hatten, eine souveräne Leistung. Und nur 10 Gegentore in 50 Minuten zu bekommen - das schaffen nicht viele Biberteams! 🤩🥳

🦫 Die weibliche D-Jugend hat sich bei Angstgegner Landshut mutig präsentiert: Zwar mussten sie sich den Mädels von der TG am Ende mit 20:24 geschlagen geben, allerdings trauten sich diesmal mehr Bibermädels auch mal aufs Tor zu werfen und die Torverteilung gestaltet sich dementsprechend langsam ein wenig ausgeglichener. Und über diesen Fortschritt freuen wir uns vielleicht mehr, als über ein gewonnenes Spiel.😉 Weiter so Mädels!

🦫 Den Torehighscore der Saison haben - wie könnte es anders sein - die Jungs der B-Jugend eingestellt: 27:41 gewannen sie am Samstag beim TSV Grafing! 👏🏼🤾🏽‍♂️

🦫 Überhaupt ist unsere männliche Jugend derzeit sehr torhungrig: Auch die C-Jugend-Biber netzten am Samstag bei ihrer Landesligapartie gegen den ASV Dachau ordentlich ein. 30:24 zeigte die Anzeige in der heimischen Semptsporthalle am Ende für sie an! 👍🏻🥳

🦫 Da wollten sich die Mädels der C-Jugend am Sonntag natürlich nichts nachsagen lassen und gewannen ihrerseits 22:18 gegen den TSV Allach 09 - und das auch noch zu siebt ohne Wechselmöglichkeit.🎉🤩

🦫 Ein Derby mit doppelt großer Bedeutung stand den Damen II am Sonntagabend gegen den TSV Wartenberg bevor: Zum einen das letzte Spiel der Saison, mit dessen Ausgang der Verbleib in der Bezirksliga fix gemacht werden konnte - zum andern wollte man gegen den Landkreisrivalen einfach gerne gewinnen. Die Gastgeberinnen traten stark auf, machten es den Biberdamen nicht leicht, so dass sich lange kein Team absetzten konnte. Mit einem unvergleichlichen Teamwork knackte das Duo Grit Kschischow und Miriam Deuschle die TSV-Damen schließlich über die rechte Seite und sicherten damit den 29:26-Sieg, die Punkte und den Klassenerhalt. Starken Rückhalt gab es dabei von den Rängen: Die Biberfans waren in der Strogenhalle eindeutig in der Überzahl und trommelten das Team mit zum Sieg!